Kirche und Politik in der Gegenwart - ein „spannendes“ Verhältnis 

Montag, 25.03.19, 19.30 Uhr
Pfarrzentrum St. Peter, Klosterstr. 7 
Referentin: Prof. Dr. Ursula Münch, Direktorin der Akademie für Politische Bildung, Tutzing

Im Verhältnis zwischen Kirche und Politik, insbesondere in Bayern, gab es in jüngster Zeit immer wieder Irritationen. Ob beim Thema Flüchtlingspolitik oder bei der vom Ministerpräsidenten angeordneten Anbringung von Kreuzen in staatlichen Gebäuden: Gegenseitige Kritik zwischen Würdenträgern der Kirchen und hochrangigen bayerischen Politikern prägte die Schlagzeilen. Ministerpräsident Söder forderte die Kirchen auf, sich weniger in die Politik einzumischen, sondern sich auf den Bereich der Seelsorge zu beschränken; dafür erntete er deutlichen Widerspruch. Diese aktuellen Beispiele veranlassen uns, grundsätzlich nach dem Verhältnis Kirche bzw. Religion und Politik zu fragen. Welche Auswirkungen haben die abnehmende Kirchenbindung und die Pluralisierung unserer Gesellschaft auf das Parteiensystem? Driften Kirche und bayerische Politik in grundsätzlichen Fragen auseinander? Welche Trends lassen sich nach der Landtagswahl 2018 erkennen?

Eintritt: 4,00 Euro bzw. Jahreskarte 

Schüler/Studenten frei 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok